Rhodesian Ridgebacks beim Fotoshooting

4. Januar 2018 Hundefotografie

Rhodesian Ridgebacks sind unheimlich fotogene Hunde. Sie sind groß, haben oftmals beeindruckende Muskeln und ein tolles, rotweizenfarbenes Fell. Wenn sie angespannt sind, stellen sie ihre Ohren nach vorne und legen ihre Stirn in Falten. Bei schlechtem Wetter sind sie allerdings schwieriger zu fotografieren, deStefanie Radke PHOTOGRAPHY Hundefotografie Rhodesiannn sie haben keine Unterwolle und frieren schnell, wenn sie sich nicht ausreichend bewegen können. Bei einem Fotoshooting, bei dem die Hunde auch viel stehen müssen, kann man also mit Schwierigkeiten rechnen. Ein Ridgeback, der seine Ohren nicht nach vorne stellen mag, wird oftmals nicht den vom Besitzer gewünschten Ausdruck zeigen.

Najun und Goma sind zwei 9 und 3 Jahre alte Rhodesian-Rüden. Ihre Besitzerin nahm die weite Anfahrt von 450 km pro Strecke auf sich, damit ich Bilder von ihren beiden Schätzen mache. Natürlich macht einen das als Fotografin stolz. Und natürlich möchte man die in einen gesetzten Erwartungen erfüllen.

Stefanie Radke PHOTOGRAPHY Hundefotografie RhodesianWir trafen uns und ich schlug ihr zwei Locations vor. Da es die ganze Zeit vorher wie so häufig in diesem Sommer geregnet hatte, waren die Wege und Felder matschig. Außerdem regnete es auch an diesem Tag. Das machte das Ganze nicht unbedingt einfacher. Zunächst fuhren wir also zu einem Ort, an dem Asphalt der Untergrund war und wir etwas überdacht stehen konnten. Es kostete mich nur wenige Augenblicke herauszufinden, warum Najun, der Senior im Team, die Ohren nicht aufstellen und sich präsentieren wollte. Mit den richtigen Worten an die Besitzerin war das Problem schnell erledigt und es entstanden wunderschöne Portraits beider Rüden.

Wir fuhren, nachdem das Wetter kurzzeitig etwas besser wurde, an einen weiteren Ort, an dem wir überwiegend Felsen haben würden. Stefanie Radke PHOTOGRAPHY Hundefotografie RhodesianDer graue Stein passt zu Ridgebacks einfach super, weil sie einen tollen, farblichen Kontrast bilden. Auch hier konnte wir einige tolle Aufnahmen machen, auch wenn das Wetter sich wieder verschlechterte und es sogar wieder anfing zu regnen.

Stefanie Radke PHOTOGRAPHY Hundefotografie RhodesianIn unmittelbarer Nähe befand sich darüber hinaus noch ein Waldstück, das tolles Laub bot und so platzierte ich Hund und Besitzerin auch dort. Ich liebe Herbstfarben und wenn das Wetter schon trist ist, sollen wenigstens die Fotos Farbe haben.

Das sogenannte Album-Shooting dauerte nahezu drei Stunden inklusive der kurzen Fahrt zwischendurch, die wir gerne zum Aufwärmen nahmen. Am Ende standen der Besitzerin 50 Fotos zur Auswahl. Einen Teil der Bilder, die sie sich für ihr Album ausgesucht hat, seht ihr in der Galerie dieses Beitrags.

Solltet ihr euch ebenfalls für ein Album-Shooting interessieren, schreibt mir gerne eine E-Mail an Stefanie@radke-photography.de. Ich freue mich auf euch!